Darf ich Plasma spenden?

Als Plasmaspender sind Sie unserem Team beim Blutspendedienst Hamburg sehr willkommen, wenn Sie folgende Grundvoraussetzungen mitbringen. Sie sind:
- gesund
- 18 bis 68 Jahre alt oder bei Ihrer ersten Plasmaspende jünger als 60 Jahre
- mindestens 50 Kilogramm schwer
Sollten Sie mit einer Minipille verhüten, so bitten wir Sie, darauf zu achten, dass zwischen der Einnahme des Medikaments und dem Beginn Ihrer Plasmaspende mindestens drei Stunden vergangen sein müssen.

Gründe, die gegen eine Eignung als Spender sprechen

Um Sie und/oder den Empfänger keinem gesundheitlichen Risiko auszusetzen, untersuchen unsere erfahrenen Ärzte Sie vor Ihrer Spende vor Ort, um mögliche Gefährdungsfaktoren, beispielsweise für die Übertragung ansteckender Krankheiten, auszuschließen. Ihr Blut eignet sich vorübergehend oder dauerhaft nicht für eine Plasmaspende, wenn wir bei unseren Untersuchungen einen der folgenden Risikofaktoren nachweisen:

  • Gerinnungsstörungen
  • Neigung zu spontanen Blutungen
  • Einnahme bestimmter Medikamente wie etwa ein Blutdruck senkendes Mittel
  • Epilepsie
  • Gelbsucht
  • Hepatitis A, B oder C
  • HIV-Infektion
  • Alkohol- oder Drogensucht
  • Schwangerschaft
  • Entbindung in den sechs Monaten vor der geplanten Spende

Darüber hinaus untersuchen wir vor Ihrer ersten Spende, ob Ihre Venen für diese Spendeart geeignet sind.

Gern helfen wir Ihnen mit unserem Fachwissen, wenn Sie nicht genau wissen, ob ein von Ihnen eingenommenes Medikament Sie von einer Spende ausschließt. Am besten bringen Sie einfach die Verpackung des Medikaments mit zu Ihrer Untersuchung.

Seite teilen: